Wintersport

    


Zugegeben, wir sind kein klassischer Wintersportort. Und nein, besonders schneesicher ist unser Ort auch nicht. Sicher ist aber: Wenn wir einen ordentlichen Winter haben, dann versprüht unser Ort einen ganz besonderen Charme und es gibt kein Kind, was in der Stube bleibt. Als Tor zum Landschaftsschutzgebiet "Werdauer Wald" ist Neumühle der ideale Ausgangpunkt für alle Langlaufsportler. Da kann es schon mal vorkommen, dass man einem zahmen Esel von der Krebsmühle oder einem Pferdeschlittengespann begegnet, welcher wie auf einer Kette aufgefädelt zahlreiche Schlitten mit glücklichen Kindern im Schlepptau hat. Wer im Winter Jubel und Geschrei vernimmt, kann sich sicher sein, dass dies wohl vom Rodelspaß auf der Sperlingsburg, von Curt´s Ruh oder vom Rudisch her rührt, denn hier herrscht Jubel, Trubel und Heiterkeit. Auf der natürlichen Eisfläche, einer Wiese in unmittelbarer Nähe des Elsterwehrs, können sich die Kleinen auf dem Kufen ausprobieren. Aber auch die Dorfjugend legt hier beim Eishockey ein ordentliches Match hin. Wer lieber die Ruhe sucht, findet Ausgleich beim Winterwandern durch die verschneiten Höhenwege. Und auch die Radprofis hinterlassen ihre Profile im Neuschnee, denn mit einem winterfesten Rad, der richtigen Kleidung und einem angepassten Fahrstil hat das Radwandern im Winter einen besonderen Reiz.


 

   
© www.neumuehle-elster.de 2021